Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

AKRIBIE 

Arbeitskreis für Information Bielefeld / Ostwestfalen-Lippe e.V.

 

ein Regionalverband der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen e.V.; [DGI]

 

c/o Ewald Bittner, Vennhofallee 79, D-33689 Bielefeld

 

Tel./Fax +49(0)5205-20888; Mobil +49(0)176-23 87 59 05

 

www.ewald-bittner.de

 

akribie@ewald-bittner.de

 

 

 

 

 

AKRIBIE

Die neue Heimat von AKRIBIE, des Arbeitskreises für Information Bielefeld / Ostwestfalen-Lippe e.V., eines Regionalverbandes der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen e.V. in Frankfurt am Main [ www.dgi-info.de] liegt jetzt auf dieser Seite. AKRIBIE  ist weiterhin als Ansprechpartner und Multiplikator für alle Belange des Informationswesens zuständig. Sie erreichen uns telefonisch unter 05205-20888 oder 0176-23 87 59 05 oder per eMail unter akribie@ewald-bittner.de

 

  

 Auszug aus: 

Open Password - Dienstag, den 23. Oktober 2018

#456

Schritt 1: Die richtigen Informationen finden

Wer zuversichtliche Ergebnisse erhalten will, muss im ersten Schritt dafür sorgen, dass er die richtigen Informationen findet. Darin liegt oftmals die größte Herausforderung. Während das Internet jede Menge nützlicher Informationen bietet, ist es auch ein Sammelbecken für unglaubwürdige, veraltete oder einfach völlig falsche oder irreführende Angaben. Die richtigen Informationen findet man daher nur durch eine sorgfältige Auswahl der richtigen Quellen.

Zu diesem Zweck können Sie auf kostenlose, teilweise kostenlose oder lizenzierte Inhalte zugreifen. Beginnen Sie mit dem Thema, nach dem Sie suchen. Ziehen Sie die Experten zurate. Danach können Sie die Quelle genauer unter die Lupe nehmen. Sie können die relevanten Inhalte von den einzelnen Websites selbst zusammenstellen oder auf Inhalts-Aggregatoren wie Nexis zugreifen, die eine handverlesene Vorauswahl an öffentlichen und lizenzierten Informationen bieten. Andere potenziell zuverlässige Quellen sind unter anderem staatliche Websites, Daten zur Finanzberichterstattung von börsennotierten Unternehmen, Zeitungen oder öffentliche Forschungsdaten (wie z. B. Pew Research Data).

 

Schritt 2: Die Informationen analysieren

Nachdem Sie die richtigen Informationen gefunden haben, starten Sie mit der Analyse. Diese ist nicht immer einfach, insbesondere wenn die Informationen aus verschiedenen Quellen stammen, da Sie in diesem Fall einen Gesamtüberblick aus zahlreichen kleineren Teilen ableiten müssen. Sie sollten darauf achten, dass Ihre Daten bereinigt und einheitlich formatiert sind und dass etwaige Bezugsgrößen angeglichen werden (Maßeinheiten, Schlagwörter usw.). Denn Wissen wird erst dann zur Macht, wenn die Informationen für Ihre spezifische Situation auch Sinn ergeben. Insofern kann es hilfreich sein, wenn Sie die Daten visualisieren, um Muster, Themen und Trends leichter ablesen zu können. Es gibt verschiedene Tools zur Datenvisualisierung, teils kostenpflichtig und teils frei verfügbar. Finden Sie heraus, welches davon Ihren Anforderungen und den Informationen, die Sie analysieren möchten, am besten entspricht (zu den Tools zur Datenvisualisierung: www.lexisnexis.de/loesungen/research/recherche-visualisieren-nexis-analyser).

 

 

 

  

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?